Systemisch Dialogische
Lebens- und Sozialberatung

Ein/e systemisch-dialogische/r Lebens- und SozialberaterIn betrachtet den Menschen in seinen vielfältigen Kontexten und richtet den Blick auf die Erweiterung der Beziehungsqualität. Er oder sie begleitet Menschen und Gruppen auf ihrem Weg, in Beziehung zu sich selbst, zu den anderen und zur Welt erfüllend zu leben.

Systemisch-dialogische Prozessbegleitung bedeutet, einen sicheren, gleichwertigen Rahmen zu gestalten, in dem Menschen ihre Anliegen – seien sie persönlich, familiär oder beruflich – einbringen, reflektieren, klären und ihre nächsten Schritte planen können. Mit Hilfe von dialogischen Methoden und systemisch- dialogischer Aufstellungsarbeit, begeben wir uns auf einen Weg des sinnvollen Perspektivenwechsels.

Dialogische Prinzipien wie Gleichwertigkeit, Inklusivität, von Herzen zuhören, sich authentisch Mitteilen und das Neue aus dem Gemeinsamen entstehen lassen, leiten uns auf den Beratungsweg und sind die Ressourcen für eine Vertiefung der Beziehungsqualität. Den/die BegleiterIn betrachten wir als gleichwertigen Teil des gemeinsamen Prozesses, somit definieren wir den systemisch-dialogischen Beratungskontext als einen gemeinsamen Entwicklungsraum.

 

Diese Ausbildung ist gemäß §119 Abs 5 der Gewerbeordnung 1994 in der Fassung von 2002 der Ausbildungsverordnung für Lebens- und Sozialberater zertifiziert

 

Hier finden Sie unsere aktuellen Termine

Der wichtigste Durchbruch im 21. Jahrhundert kommt nicht durch die Technologie zustande, sondern durch ein erweiterndes Verständnis, was es bedeutet, Mensch zu sein.

John Naisbitt

Ausbildungsübersicht

Eine 5- semestrige Ausbildung zum diplomierten Lebens- und Sozialberater

  • schon vorhandene systemische und dialogische Weiterbildungen können im Rahmen der Vorgaben der WKO anerkannt werden und den Lernweg verkürzen
  • Zwei Abschlüsse sind integrativ möglich;
    • Diplom Lebens- und Sozialberatung
    • Zertifikat ‚Dialogkreisbegleitung’
  • Basiskentnisse zu ‚Systemaufstellungen dialogisch begleiten ‚ sind im Lernweg integriert, und können nach Wunsch erweitert werden zu einem abgeschlossen Ausbildung für die dialogische Begleitung von systemische Aufstellungen
  • Flexible Planung des eigenen Lernweges
  • Nachdruck auf selbstbestimmtes Lernen im Dialog; sich mit dem eigenen Wissen einbringen und co- kreatives  Miteinanderlernen

Informationen als PDF herunterladen
Lebens und SozialBeratung

Drei Lernwege

Der LernRaum ist ein durchgehendes Programm, das einen flexiblen Einstieg jeweils zu Semesterbeginn ermöglicht. Je nach Ihren Vorkenntnissen kann sich Ihr Lernweg auf minimal zwei bis drei Semester reduzieren. Dabei gibt es drei grundlegende Varianten:

  1. Sie nützen diesen LernRaum als Ganzes: eine 5-semestrige Ausbildung zum/zur Diplomierten Lebens- und SozialberaterIn. Der methodische Teil dieser fünf Semester besteht aus vier Modulen, Systemaufstellungen dialogisch begleiten’ und vier Modulen ‚Dialogkreisbegleitung‘, die jeweils mit einem eigenen Zertifikat abgeschlossen werden. Somit verfügen Sie zusätzlich zu Ihrem Diplom ‚Lebensberatung‘ über zwei zusätzliche Qualifikationen.
  2. Sie integrieren ihre Vor-Ausbildungen in den LernRaum, insoweit das rechtlich möglich ist und Sie nützen den LernRaum für die Teile, die Ihnen noch fehlen, um zum Diplom ‚Lebensberatung‘ zu gelangen. Bei maximaler Integration (in ein Einstiegsgespräch zu klären) reduziert sich der Lernweg auf minimal die Hälfte.
  3. Sie haben ein, den Ausbildungsrichtlinien entsprechendes Studium und absolvieren in Absprache mit uns die noch nötigen Ausbildungsinhalte. Sie brauchen und erhalten kein Diplom Lebensberatung, sondern reichen selbstständig um die Genehmigung des Gewerbes ein. Wir unterstützen Sie auf diesem Weg der Genehmigung mit allen dafür nötigen Schritten.

Die Schritte

  1. Anmeldung und individuelle Planung des Lernweges
    In einem persönlichen Gespräch klären wir gegenseitige Erwartungen, reflektieren Ihren Hintergrund und Ihren bisherigen Ausbildungsweg, benennen die Inhalte, die Sie im LernRaum (noch) brauchen und planen die weiteren Schritte – Länge, Kosten, etc.
  2. Die LernGruppe
    Im Abstand von vier bis sechs Wochen trifft sich die LernGruppe im offenen LernRaum. Zusammen sammeln und teilen wir das gemeinsame Wissen und üben praktische Sequenzen. Darüber hinaus  reflektieren wir konkrete, für die Lebensberatung vorausgesetzte, Themen wie Grundlagen, Krisenintervention, Familienrecht, Ethik usw. Der offene LernRaum ist ein Begegnungs- und Vernetzungsraum, wo wir in einer klaren Struktur dialogisch mit- und voneinander lernen. Die LernGruppe bildet eine wichtige praktische und seelische Ressource für den Weg bis zum Diplom und/oder Gewerbe ‚Lebens- und Sozialberatung‘.
  3. Die Methoden
    In dieser Weiterbildung werden systemische und dialogische Methoden vermittelt. In den vier Basismodulen ‚Systemaufstellungen dialogisch begleiten’ vermitteln wir systemisch-dialogische Grundlagen und in den vier Modulen ‚Dialogkreisbegleitung’, werden dialogische Prinzipien, Kern-Haltungen und -Methoden gelernt. Beide methodischen Elemente der LSB Ausbildung werden zusätzlich zertifiziert. Wenn Sie auf diese Gebiete schon eine Ausbildung absolviert haben, die wir nach der LSB Ausbildungsverordnung anerkennen dürfen, sind Sie davon teilweise oder ganz freigestellt.

Wo findet es statt?

Die Dialogakademie und dieser LernRaum haben ihre Basis im Klein Meran, Kaiserbrunnstrasse 6, Pressbaum: ein schöner Platz, mitten in der Natur des Wienerwaldes. Es gibt in der Umgebung ausreichend Übernachtungsmöglichkeiten.

Was kostet es?

Information und Aufnahmegespräch
€ 140,–
Betreuungskosten
Anmeldekosten und Kosten für persönliche Begleitung bis zum Gewerbe resp. Diplom
€ 480,–
LernRaum
pro Semester (von Mehrwertsteuer befreit)
€ 1850,– *
LernRaum total; 5 Semester, inkl. Anerkennungs- und Anmeldekosten: € 9990*
 * Bezahlung in monatliche Teilzahlungen möglich. Zusätzliche Administrationskosten werden verrechnet

Informationen als PDF herunterladen

Zu diesem Kurs anmelden






* Pflichtfeld